Wolfgang Preßler wird Küchenchef im Schloss Lieser

Vor wenigen Tagen verkündet Wolfgang Preßler seinen Abschied vom Aqua. Nun verrät der Sous Chef des Jahres: Er wird Küchenchef im Schloss Lieser.

Preßler verlässt das Aqua
„Ich packe gerade meine Kisten ins Auto“, sagt Wolfgang Preßler ins Telefon. Mitte Mai verabschiedet sich der Sous Chef auf Facebook und Instagram vom Aqua. Im Restaurant des The Ritz Carlton Wolfsburg wirkte er unter Küchenchef Sven Elverfeld. „Danke für die letzten siebeneinhalb Jahre. Ich hatte eine unvergessliche Zeit mit unvergesslichen Kollegen“, schreibt der 33-Jährige. Und macht vor allem mit der letzten Zeile seines Postings neugierig: „Auf in ein neues Abenteuer“. Wohin es ihn führen wird? „An die Mosel“, verrät Preßler: Das Ausnahmetalent wird dort der erste Küchenchef des Schloss Lieser. Sein neues Amt wird er am 1. Juni antreten.

Schloss Lieser: Lifestyle-Hotel eröffnet im Sommer
Wann genau die Luxus-Herberge, in der Preßler das Küchenzepter schwingen wird, selbst eröffnet wird, steht noch nicht fest. Aber im Sommer 2019 soll es definitiv losgehen. Hinter der Planung steckt die niederländische Odyssee Group, die das Schloss vergangenen Herbst als Pächter übernommen hat. Das Hotel wird unter der Marke der Autograph Collection des Marriott-Imperiums laufen. Den Palast baut ein Frankfurter Architekt Ende des 19. Jahrhunderts.

Insgesamt 50 Zimmer, Appartements und Suiten beherbergt das Gebäude – das Restaurant mit Sonnenterrasse dürfte wohl Preßlers neue Heimat werden. Für die sucht er übrigens auch noch Personal: “Ich brauche noch motivierte, junge Leute in der Küche”, lässt der neue Küchenchef wissen.

Vom Sous Chef des Jahres zum Küchenchef
Dass der gebürtige Österreicher es so weit gebracht hat, verwundert wenig. Früh steht er in den Küchen von Hongkong und Wales. Mit nur 20 Jahren wandert der Überflieger dann nach Deutschland aus. Dort kocht er unter anderem als Sous Chef in Johann Lafers Stromburg, im Le Val d’Or. 2012 fängt er im Aqua, dem Restaurant des The Ritz Carlton Wolfsburg an. Für seine Arbeit kürt die Branche den Österreicher im April zum Sous Chef des Jahres. Danach ging es Schlag auf Schlag: Der Umzug nach Trier ist bereits in vollem Gange.

Das ganze artikel is auch hier zu lesen.